AfD enthält sich bei Offenlagebeschluss für Fortschreibung des Klimaschutzkonzeptes!

In der Kreistagssitzung vom 15.12.2020 wurde die Offen­lage der Fortschrei­bung des Kli­maschutzkonzeptes für den Rhein-Neckar-Kreis beschlossen. Bei Enthal­tung der AfD-Kreis­räte erfol­gte dies einstimmig. 

Der Frak­tionsvor­sitzende, Dr. Malte Kauf­mann, nahm dazu wie fol­gt Stellung: 

„Sin­nvolle von der Ver­wal­tung vorgeschla­ge­nen Maß­nah­men tra­gen wir mit, wie zum Beispiel die ener­getis­che Sanierung krei­seigen­er Liegen­schaften. Uns stört aber der Alarmis­mus, der in der Vor­lage an eini­gen Stellen zum Tra­gen kommt. Weit­er­hin find­en wir, dass das The­ma CO2-Reduk­tion eine viel zu große Rolle spielt. Die Rolle des CO2 beim “Kli­mawan­del” ist umstrit­ten. Eine Ver­dopplung des atmo­sphärischen CO2-Gehalts von 280ppm beim Beginn der Indus­tri­al­isierung hat das Poten­zial die Atmo­sphäre um ca. 1 bis 1,2K zu erwär­men. Mit 410ppm sind wir weit von ein­er Ver­dopplung ent­fer­nt. Alle weit­eren Hor­rorszenar­ien basieren auf Rechen­mod­ellen und ihnen zugrun­deliegen­den Annah­men. Annah­men, die sich beim Ver­gle­ich der Mod­ell­out­puts mit der Real­ität nicht bestätigten.

Wir sind der Mei­n­ung, dass eine geringe Erwär­mung nicht bedrohlich ist. Reko­rdlebens­mit­tel­ern­ten weltweit und das Ergrü­nen der Sub­sa­hara – Es gibt Schlim­meres. Tem­per­aturschwankun­gen hat es über Jahrtausende gegeben, und wir befind­en uns eben am Ende ein­er käl­teren erdgeschichtlichen Phase und soll­ten uns auf den Kli­mawan­del einstellen.

Nichts­destotrotz begrüßen wir es, dass das Konzept offen­gelegt wird und die Bürg­er beteiligt wer­den. Wir als AfD-Frak­tion fordern mehr Bürg­er­beteili­gung und deshalb enthal­ten wir uns bei dem Tage­sor­d­nungspunkt. Es geht hier schließlich nicht um eine finale Zus­tim­mung zum Konzept, son­dern zunächst um den Offen­lagebeschluss. Die Ver­wal­tung hat bere­its zugesichert, dass die Eingaben der Bevölkerung behan­delt wer­den und darüber berichtet wird. Her­zlichen Dank schon ein­mal im Voraus dafür!“

X