AfD Rhein-Neckar verurteilt dekadente Werbeaktion „The Länd“

Neckargemünd. Seit dem 29. Okto­ber 2021 hän­gen über­all in Baden-Würt­tem­berg Plakate zur Kam­pagne des Lan­desmin­is­teri­ums „The Länd“. Hin­ter diesem merk­würdi­gen, deutsch-englis­chen Begriff ver­sucht die Lan­desregierung aus­ländis­che Fachkräfte nach Baden-Würt­tem­berg anzuwer­ben. Dem Vernehmen nach kostet die gesamte Wer­bekam­pagne zu „The Länd“ 21 Mil­lio­nen Euro. Ohne die einzel­nen Gemein­den einzuwei­hen, wur­den Plakate zur Kam­pagne in ganz Baden-Würt­tem­berg aufge­hangen. Ein Schlag ins Gesicht für alle Vere­ine und Gewer­be­be­treiber, die für jedes Plakat eine Genehmi­gung ein­holen müssen. In Neckargemünd wird derzeit sog­ar ein Bußgeld­ver­fahren gegen das baden-würt­tem­ber­gis­che Staatsmin­is­teri­um ein­geleit­et, da das Land nicht ord­nungs­gemäß plakatiert hat. Die AfD-Rhein-Neckar verurteilt dieses lächer­liche Ver­hal­ten der Landesregierung.

X