Erneut traurige Eskalation im Rhein-Neckar-Kreis

Nach­dem die Ver­wal­tungsrichter-Vorschläge der AfD-Frak­tion im Kreistag bre­ite Zus­tim­mung erhal­ten hat­ten, forderte eine Funk­tionärin der Grü­nen Meth­o­d­en gegen andere Kreis­räte, wie man sie aus schein­demokratis­chen Dik­taturen ken­nt.

Wortwörtlich schreibt Gabriele Wey­er­häuser, Gemein­der­atskan­di­datin der Partei “Bünd­nis 90/Die Grü­nen” im Ortsver­band Mühlhausen in einem Leser­brief in der Rhein-Neckar-Zeitung (RNZ):

„Wer AfDlern seine Stimme für ein Richter­amt gibt, darf sich nicht auf den Schlips getreten fühlen, son­dern gehört in den Hin­tern getreten.“

Wieder legt eine Äußerung aus Rei­hen der GRÜNEN deren total­itäre Gesin­nung frei. Die demokratis­che Maske der Bevor­munder- und Gän­gel­partei fällt zuse­hends. AfD wirkt!

Es han­delt sich bei Aus­fällen gegenüber dem bürg­er­lichen poli­tis­chen Wet­tbe­werb nicht um Einzelfälle. Lan­dauf landab ver­bre­it­en Links-Grüne Has­s­post­ings. Ver­gan­gene Woche wollte gar ein Krefelder GRÜNER Mit­glieder der Jun­gen Union ins GULAG schick­en. „Ich bin dafür, dass der näch­ste Bun­desparteitag der Jun­gen Union im Gulag stat­tfind­et, aber mich fragt ja keine*r“.”, so Jonas Stick­el­broeck.

Der Leser­brief zeigt exem­plar­isch, wie sich­er sich Links-GRÜNE beim Dif­famieren mit­tler­weile in ein­er Umge­bung fühlen, in der sie, nach dem „Gang durch die Insti­tu­tio­nen“ das Han­deln in staatlichen Orga­nen dominieren.  Link­sex­treme Richter*Innen sitzen heute gar in den Ver­fas­sungs­gericht­en(!) Meck­len­burg-Vor­pom­merns und Ham­burgs.

Der unsägliche RNZ-Leser­brief ist uns Ans­porn dieses Land wieder vom Kopf auf die Füße zu stellen!

X