Ja zum Radweg zwischen Adersbach und Steinsfurt

Am 25.11.2019 trafen sich Mit­glieder der AfD-Frak­tion im Kreistag Rhein-Neckar mit dem Ortsvorste­her des Sin­sheimer Teilortes Ader­s­bach, Alexan­der Hotz, um die mögliche Lage eines angedacht­en Rad­weges nach Steins­furt zu begutacht­en.

Zunächst informierte Herr Hotz die Frak­tion­s­mit­glieder unter anderem über die prak­tis­chen Vorteile, die der betr­e­f­fende Rad­weg für die Bürg­er des Ortes Ader­s­bach und der sich dahin­ter liegen­den Ortschaften brin­gen würde. Der neue Rad­weg, so Hotz, kön­nte nicht nur eine sichere und schnelle Radan­bindung zur Stadt Sin­sheim ermöglichen, son­dern auch den Umstieg vom Auto auf „kli­ma­neu­trale Fort­be­we­gungsmit­tel“ (Fahrrad) erle­ichtern. Ins­beson­dere Schüler kön­nten von dem Rad­weg als Schul­weg prof­i­tieren, aber auch Bürg­er, die ihre Einkäufe in Steins­furt täti­gen. Denn in Ader­s­bach gibt es zwar einen Met­zger mit Hofladen, jedoch keinen Einkauf­s­markt, weshalb die Käufe für den täglichen Bedarf in der Regel im Nach­barort getätigt wer­den. Außer­dem wäre der Rad­weg ein erstes Teil­stück auf dem Weg zum Rad­wege-Lück­en­schluss zwis­chen Sin­sheim und Bad Rap­pe­nau.

Anschließend nah­men die AfD-Kreistagsmit­glieder zusam­men mit Her­rn Hotz die Streck­en­führung des geplanten Rad­weges in Augen­schein. An ver­schiede­nen Stellen ent­lang der ca. 4 Kilo­me­ter lan­gen Kreis­straße zwis­chen Ader­s­bach und Steins­furt stellte Herr Hotz den Frak­tion­s­mit­gliedern die mögliche Route vor, die teil­weise baukostens­parend über einen beste­hen­den Wald- bzw. Feld­weg geführt wer­den kön­nte. Herr Hotz verdeut­lichte die Notwendigkeit der Radan­bindung, indem er auf das hohe Tem­po der vor­beifahren­den Autos hin­wies, wodurch die Nutzung der Kreis­straße als Radan­bindung sicher­heit­stech­nisch nahezu unmöglich gemacht wird.

Nach der Besich­ti­gung einiger Stan­dorte ent­lang der Kreis­straße und nach aus­führlichen Gesprächen mit dem Ader­s­bach­er Ortsvorste­her über weit­ere, den Ort betr­e­f­fende The­men, sicherte der AfD-Frak­tionsvor­sitzende, Dr. Malte Kauf­mann, Her­rn Hotz jed­wede Unter­stützung der Frak­tion für das Vorhaben zu.

X